Allradantrieb Liebherr LTM 11200-9.1

Konstruiert und fotografiert von jw.
Hochgeladen am 23.4.2016, 09:52 von jw.  1 / 2

Stefan Falk (24.4.2016, 11:57:57)

Das sieht mehrfach interessant aus - kommen da noch mehr Bilder?

Sind die Radaufhängungen selbstgemachte Teile?

Soll da wirklich ein Laster drauf, und die Federn plus Pneumatikzylinder sollen die Federung übernehmen? Sind die dafür denn kräftig genug?

Gruß, Stefan

jw (24.4.2016, 16:33:38)

Die Radaufhängung ist nichts weiter als die bestehende ft Radaufhängung so umgeändert, dass das kleine Kardangelenk darin gelagert ist. Mit der 3D Drucktechnik und konstruktiver Opimierung von Lagerung Kardangelenk und Achsdrehpunkt des bestehenden ft Teiles problemlos möglich. Die Achse ist Teil des in Aufbau befindlichen LTM11200-9.1. Die Pneumatik hilft vor allem die Kranstützen vereinfacht zu gestalten. Alles funktionell machbar. Das Foto soll zeigen wie alle bestehenden Komponenten auf engsten Raum angeordnet werden können. Die Achse ist vom Maßstab her in dem LG1750 von Anton proplemlos einbaubar.