Kabelaufhängung

Leider ist kein Konstrukteur angegeben. Fotografiert von M.Endlich.
Hochgeladen am 31.12.2011, 13:13 von Endlich.  8 / 10

Eine schnelle und effektive Kabelaufhängung: Einfach ein Stück stärkere Pappe genommen und Schlitze mit der Schere hineingeschnitten und dann die Kabel einfach eingehängt. Ist vielleicht nicht die schönste Variante aber sie erfüllt ihren Zweck ;)

thomas004 (31.12.2011, 15:32:34)

Leider durchgefallen, Endlich! Das ist zuuu simpel.

;o)

Gruß, Thomas

Triceratops (31.12.2011, 22:04:12)

Hallo

Warum durchgefallen? Ist doch ganz praktisch. Allerdings dürfte die Aufnahmekapazität bei derlei Konstrukten stark begrenzt sein. Versuche mit 50 Kabeln und mehr erübrigen sich hier wohl…

Gruß, Thomas

Endlich (1.1.2012, 13:54:13)

@thomas004, wie meinst du das jetzt, in was für einem Sinne?

@Triceratops, Man kann ja einen beliebig langen Pappstreifen verwenden und beliebig viele Schlitze einschneiden…

MfG Endlich

thomas004 (1.1.2012, 14:55:11)

Naja, du präsentierst ein simples Stück Pappe als Kabelhalter, wo andere hier jahrzehntelang an technisch aufwendigen FT-Kabelhaltern tüfteln … Das kann man doch nicht ernst nehmen … ;o)

Gruß, Thomas

Udo2 (25.4.2012, 23:44:58)

Hallo Miteinander, könnte es sein, daß Endlich hier die Tüftler etwas vorgeführt hat? :o) Aber jetzt mal etwas Spaß im Ernst: In der Konstruktionsmethodik gibt es dazu zwei hilfreiche Algorithmen:

  1. Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht.
  2. Eine gute Konstruktion ist so billig wie möglich. Natürlich hat man mit ft-Teilen schnell was zusammengesteckt, was sich aber nur ft-Fans leisten können, die dazu ft-Teile “übrig” haben …. Die Pappenlösung läßt sich ja noch weiterentwickeln, z.B. mit Wellpappe. Also sollten wir Endlich dazu etwas Mut machen. Gruß, Udo2