Baustein 30 grau mit Bohrung [1/5]

Konstruiert von fischertechnik, 3D-Nachkonstruktion Udo2. Fotografiert von Udo2, 2D-Screenshot aus 3D.
Hochgeladen am 12.8.2011, 22:54 von Udo2.  1 / 5

Fast 68 Jahre alt werden mußte ich um mich auch mal am PC mit der Konstruktion von 3D-Teilen zu beschäftigen. Während meiner Ausbildung bis 1966 gab es solche Computer-Grafik noch nicht und in meiner beruflichen Praxis wurde das noch nicht gebraucht. Die CAD-Anwendung Google SketchUp 7.1 - mittlererweile gibt es die Version 8 - war kostenlos runterladbar und so lag es nahe mich damit an ft-Bauteilen zu versuchen. Schließlich fehlen ja noch “sehr” viele 3D-Teile im fischertechnik Designer :o) …

Hier in der Flächendarstellung schattiert mit Kantenlinien z.B. mal 31004 Baustein 30 grau mit Bohrung und der noch nicht montierte Stirnzapfen. Leider ergab es sich noch nicht, daß mir ein einzelner beschädigter Stirnzapfen zum Zerlegen unterkam um der Konturen und Maße des Stiftes (M2,5x8,5?) habhaft zu werden. Diese Light-Version des Google SketchUp Pro 7.1 verarbeitet leider noch keine Radien kleiner 1mm, deshalb der rechteckige Grund im Querschlitz des Zapfens.

con.barriga (13.8.2011, 13:12:46)

Hallo Ingo, Feine Teile. Das hat aber auch länger als 5 Minuten gedauert.

Gruß Manfred

Udo2 (13.8.2011, 19:58:12)

Hallo Manfred, danke! In der Anfängerfase dauert natürlich alles länger. Entscheidend ist aber das Ergebnis, das natürlich mit der Realität der Vorbilder schon übereinstimmen sollte. Die Stirn- und Quadratzapfen z.B. sind natürlich nicht so nebenbei zu erstellen. Interessant wäre es hier schon mal die CAD-Anwendungen zusammen zu bekommen, mit denen ft-Bauteile bisher von unseren Fans gearbeitet wurden … Du solltest aber bei deinen Veröffentlichungen auch mal an die Homepage von Michael Samek denken. Dort kann man dann bei Interesse die zugehörige ftm-Datei runterladen … Viele Grüße Ingo