Muskel-3 nochmals

Konstruiert und fotografiert von Peter Damen.
Hochgeladen am 30.8.2009, 09:28 von peterholland.  6 / 8

Ein Nocken und ein gesperrtes Freilauflager übertragen die lineare Bewegung - erzeugt wie bei einer Muskelkontraktion - auf eine Welle und setzen diese in eine Drehbewegung um.

Bei Druckentlastung fährt der Pneumatischer Muskel wieder in seine Ursprungslänge zurück. Dank des entriegelten Freilauflagers wird diese Bewegung nicht auf die Welle übertragen. Bei ehrere pneumatische Muskeln lässt sich eine gleichmäßige Drehbewegung erzeugen.

peterholland (26.9.2009, 18:07:30)

Wichtig is das die original Fischertechnik-Ventilen leider nicht gut funktionieren (wieder schliessen) bei einen hoheren Druck >0,85 bar ! Eine niederige Druck ist kein Problem, doch die Verkürzung ist dann aber geringer.

Für hohere Drucken nutze ich 3-Way-Ventilen 11.12.3.BE.12.Q.8.8 (á 29 Euro/st.), Lieferant Sensortechnics http://www.sensortechnics.com/home

Mit standard Fahrrad Innenreifen 28/25-622/630, Länge 14 cm und einen Druck von 1,2 Bar gibt es sich eine Verkürzung von ca.: 1,2 x 14 x 0,10 = 1,7 cm. Meine Muskelmotor funktioniert dann Problemlos !

Eine längere Schlaug (»14 cm), eine niedrige Druck, und original Fischertechnik-Ventielen wäre aber eine gutes Alternativ !!!!!!

Gruss,

Peter Damen