beladen

Konstruiert und fotografiert von Frederik.
Hochgeladen am 16.12.2009, 17:58 von Fredy.  6 / 6

8 Kilo Bücher

Triceratops (16.12.2009, 20:32:00)

Hallo

Solche Konstrukte sind i. d. R. hoch belastbar. Ich hatte früher oft Roboter gebaut, die sogar mich (1,82 m) überragten und trotzdem stabil standen. Allerdings ist der Verschleiß in den betreffenden Antrtiebseinheiten zum Teil immens. Da muß sehr viel extra versteift und befestigt werden. Vor allem die Getriebeeinheiten - irgendwo und irgendwie muß ja die Antriebskraft übertragen werden - bedürfen einer wohldurchdachten Stabilisierung.

Gruß, Thomas

Udo2 (16.12.2009, 23:29:18)

Hallo Freddy, ausgehend von deinem Kommentar unter deinem ersten Foto muß ich dir sagen, dass die Befestigung der Raupenbeläge auch mit den scharzen Kettengliedern für diese Belastungen nicht geeignet und wohl auch nicht gedacht ist. Eine erforderliche absolute horizontale Kettenführung der dazu zu schwachen Glieder und eine ebene! härtere rutscharme Fahrfläche ohne verkantendes Eindrücken der Beläge bleibt dazu ein theoretischer Wunsch. Ansonsten ist es eine interessante Lösung. Gruß Udo2

fitec (19.12.2009, 12:44:01)

Hallo Frederik ;) Das Kettenfahrwerk gefällt mir nach wie vor super, ich habe ein ähnliches Modell mal in einem Buch über Bundeswehrspionageroboter gesehen. Hast du vor die 4 Extraketten mal mit Motoren/Servos verstellbar zu machen, das wäre bestimmt sehr interessant.

Gruß fitec

P.S. Bäh, Harry Potter… ;-)