Wing Landing Gear ausgefahren

Konstruiert und fotografiert von jw.
Hochgeladen am 6.3.2009, 21:42 von jw.  2 / 6

Eine absolut sichere und stabile Konstruktion.

Harald (8.3.2009, 09:35:24)

Zweifellos!

Wie kommt eigentlich dieses “überstreckte Knie”, mit dem das Fahrwerk verriegelt wird, wieder in die eingeknickte Lage? Das blaue da ist sicher ein Gummiring, der in Richtung “verriegeln” wirkt. Zum Entriegeln müsste doch irgendwas am langen S-Riegel nach oben ziehen, oder?

Gruß, Harald

jw (8.3.2009, 11:14:40)

Richtig, das blaue ist ein Gummi. In Wirklichkeit ist hier eine Kombination aus Federkraft und Hydraulik zu gange.

Um die Funktion im Modell umzusetzen zu können, muss im Grunde nur eine Schnur über das Fahrwerksgelenk in den Grumpf geleitet werden. Über einen Hubmotor z.B. wird mit einem definierten Weg dann an der Schnur gezogen und die Verblockung aufgehoben. So jedenfalls habe ich mir das ganze vorgestellt… Gruß Jürgen

schnaggels (9.3.2009, 11:53:06)

Echt Wahnsinn wie detailgenau du die Technik umsetzt :o

Jetzt wird auch klar warum du das so groß bauen musstest, kleiner wäre die Umsetzung wegen dem Raster deutlich schwerer.

Wir bleiben gespannt! Thomas