ftCommunity | Bilderpool | Unsere Modelle | Scale-Modelle | Demag CC4800 | DEMAG CC4800_40

Zurück DEMAG CC4800_39   DEMAG CC4800_40   DEMAG CC4800_41 weiter
DEMAG CC4800_40

Beschreibung: Sicht auf das Frame und einer der nicht angetriebene Radsatzen.
Zur steuerung werden 8 mini-motoren eingesätzt.
Hinzugefügt am: 01.03.17 15:57
Konstrukteur: Peter Krijnen
Fotograf: Peter Krijnen
Hinzugefügt von: pk

Autor: Kommentar:
Marten70
07.03.17 19:54
Da wirst du bestimmt eine clevere Lösung gemacht haben für die richtige Steuerung der Radsatze. Denn die müssen entweder gerade mit den Ketten stehen, oder eine Bogen folgen. Ich bin gespannt wie du das gelöst hast!

MfrGr Marten
 
pk
19.03.17 16:41
Lösung: ROBO PRO IF mit 8 Optokopler.
Die Radsatzen werden mittels Schnecken und Zahnräder durch mini-Motoren angetrieben. Um die Position (Winkel) zu ermitteln, habe ich Optokopler und Unterbrecherräder eingebaut. In die als Unterbrecherrad benutzten V-Rad 23, habe ich 3 Schlitzen ein gefräst: ein für geradeaus fahren, parallel und Karussell fahren. Da ich kein dünnere Fräsen habe, sind die Schlitzen alle 1mm weit. Für geradeaus und parallel fahren ist das kein Problem. Da der Drehwinkel zwischen parallel und Karussell fahren für die innere Radsatzen nur 3,75 und 4,416 Grad ist, gab es nach das Fräsen nur einen breiten Schlitz. Die Kombination aus Schnecke und Zahnrad gibt aber so viel Spiel das ein einigermaßen funktionierenden Steuerung überhaupt nicht möglich ist. Kommt auch noch dazu das der ganze Kran weit über 35kg schwer ist. Wegen dieses Gewicht und das Fehlen einen durchgehenden Laufbahn ( hier ist der Aufbau der Raupen schuld) kann der Kran nicht mehr fahren. Alle Radsatzen habe ich deswegen in der Karussell Lage gedreht. Die Fahrmotoren von der Ballastwagen werden einfach Gleichseitich mit der Drehmotoren der Kran gesteuert. Beide Joysticks der Kanälen 1 und 4 am RC-Sender.

Gruß,
Peter