ftCommunity | Kommentarübersicht


Bilder mit den neuesten Kommentaren:

Doppelrelais Baustein
Doppelrelais Baustein (Titanschorsch)
Doppelrelais Baustein
Kommentare: 2
lemkajen
22.04.17 09:31
Verpolungsschutz? Warum? Meines Wissens nach ist diesem Relaistype völlig egal, wie die Polung der Spannung am Anker anliegt?
 
Titanschorsch
26.04.17 13:46
Ja ist mir auch klar meinte eher für die Optik wenn ich mehrere Rlais schalte sieht es halt besser aus ( fürs Auge)
 

FTMann - RaketeMann
FTMann - RaketeMann (primoz)
Kleinmodelle zum Nachbauen
Kommentare: 2
Harald
23.04.17 11:06
Tolle Idee, und schick gemacht!

Wenn diese Flügel nur eine richtige Bohrung da hätten, wo sie beim BS7,5 auch sind (anstelle dieses irgendwie geformte Loches), und dann noch eine Nut am äußeren Ende, dann wären die Teile auch jenseits von Deko zu etwas nütze.

Was mich noch wundert: was ist das schwarze Teil, das da den Handgriff ergibt?

Gruß,
Harald
 
primoz
23.04.17 13:24
Hi,
Das ist teil # 163203 von neuem modell GLIDERS, sie website:
http://www.fischertechnik.de/de/PortalData/1/Resources/produkte/540581/et-Liste_aus_163428_gliders.pdf
Grüße
Primoz
 

FT-Vogelspinnen -Encodermotor + Powermotor (R)
FT-Vogelspinnen -Encodermotor + Powermotor (R) (peterholland)
Vogelspin fischertechnik Clubblad-NL
Kommentare: 7
david-ftc
15.04.17 14:07
Ich bin von den Spinnen schwer beeindruckt, die Bewegungen im Video sehen richtig elegant aus! Auf den Fotos sieht man, dass die Spinne mit Powermotor über einen IR Empfänger gesteuert wird. Wie wird die Encodermotorspinne gesteuert?

Konstruktive Grüße
David
 
peterholland
15.04.17 16:36
Hallo David,

Auch der neue Encodermotor-Spinne wird über die alte ( ! ) IR-Empfänger gesteuert.
- Die "neuere" IR-Empfänger Control-Set hat zu wenig Leistung wegen dem Strombegrenzung bei 1A.
- Beim neuen Bluetooth Control Set 540585 wird es gut funktionieren.

- Die altere Encodermotor hat zu wenig Leistung. Nur der neue Encodermotor funktioniert beim Spinne gut bei hohere Spannung (=12V).
 
peterholland
15.04.17 16:41
neuen Bluetooth Control Set 540585

Die Motorausgänge des bisherigen Control Set waren ausgelegt für einen Dauerstrom von 0,25A, alle 3 Ausgänge zusammen hatten eine Strombegrenzung bei 1A.
Beim neuen Bluetooth Control Set ist jeder Ausgang für sich für einen Dauerstrom von max. 0,8A ausgelegt. Die Ausgänge vertragen also ca. den 2,5-fachen Strom im Vergleich zum bisherigen Control Set.

Freundliche Grüße
fischertechnik
Hartmut Knecht

https://forum.ftcommunity.de/viewtopic.php?f=21&t=3994
 
lemkajen
16.04.17 13:45
Super Ding.
da wünschen wir uns doch mal ein paar nachbaubare Fotos oder sogar eine ft-pedia Bauanleitung :-)
Grüße!
Jens
 
lemkajen
16.04.17 21:09
Noch ne Frage.. Woher hast Du denn bitte schwarze Statik -Bogenstücke???
 
peterholland
18.04.17 13:10
Hallo Jens,

Uitgebreide info met achtergronden : fischertechnik-clubblad nr1 april 2017 (NL + De ):
http://www.fischertechnikclub.nl/index.php?option=com_content&view=article&id=697:clubblad-april-2017&catid=31&Itemid=101

Verwenden Sie dieses Formular melden Sie unserem Verein beitreten wollen;

http://www.fischertechnikclub.nl/index.php?option=com_contact&view=contact&id=5:ledenadministratie&catid=12&Itemid=61

Die schwarze Statik -Bogenstücke sind schwarz lakierte gelbe Bogenstücke.

Gruss,

Peter Poederoyen NL
 
lemkajen
20.04.17 07:28
Hi Peter,
ich bin schon lange im Niederländischen ft Club.
Das Clubblad ist vorgestern angekommen und dann hab ich den Artikel gleich gesehen.
super Ding!
Grüsse
Jens
 

TESTPLOT
TESTPLOT (lemkajen)
Plotter Nachbau (30571 aus 1985)
Kommentare: 2
DasKasperle
05.08.16 16:48
Wir dich auch. :)
 
marspau
17.04.17 17:27
Hello Lemkajen,
I am happy to see that the old Plotter is still usable. I have that plotter and I can
still operate it using an old 386 PC with QBasic.

Ich bin glücklich, alt que la Plotter noch brauchbar zu sehen ist. Ich habe das ich kann und Plotter
  arbeiten sie immer noch einen alten 386 PC mit QBasic mit
 

FTMann - am Segway
FTMann - am Segway (primoz)
Kleinmodelle zum Nachbauen
Kommentare: 2
PB
15.04.17 09:00
Danke Primoz, meinen Tag hat angefangen an mit ein Lächeln, als ich diese sah.

Gruß, Paul
 
H.A.R.R.Y.
15.04.17 10:13
GREAT
 

Spinne
Spinne (Stefan Falk)
Bilder von steffalk
Kommentare: 5
peterholland
29.07.15 17:38
Top-Modell der Fanclub-Tag-2015 bei Youtube :

https://www.youtube.com/watch?v=mTFQbOPviio


Gruss,

Peter
Poederoyen NL
 
peterholland
10.09.15 11:17
Sehr interessant und Aktuell ist :

http://www.variobot.com/2015/08/31/interagierendes-genie-tibos-steuerung-bewegt-fischertechnik-und-andere-roboter/

Gruss,

Peter
Poederoyen NL
 
Tino
30.09.15 13:08
Hier gibt es ein aktuelles Video von der Spinne auf der FT-Convention in Dreieich: https://youtu.be/PYV71d1IpVE

Gruss, Tino
 
peterholland
29.03.17 19:30
Interessante Links :

Fischertechnik Octopod Robot :
https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=gmL7AyKTvJQ

FT Vogelspin met Powermotor 50 : 1
https://www.youtube.com/watch?v=GxA4DuOwgYo
 
peterholland
15.04.17 09:23
Link zum FT Vogelspin met Clubblad-NL :

http://www.fischertechnikclub.nl/index.php?option=com_phocagallery&view=detail&catid=148:clubdag-schoonhoven-2015&id=7263:peter-damen-02-schoonhoven-2015&Itemid=113

http://www.fischertechnikclub.nl/index.php?option=com_content&view=article&id=705:clubblad-april-2017-2&catid=20&Itemid=60
 

Schreibschlitten von Hinten
Schreibschlitten von Hinten (Thorste_n)
Einband Turingmaschine V1
Kommentare: 6
Stefan Falk
13.03.14 14:56
Ja wie herrlich! Ganz allerliebst (und grau ;-)! So ganz hab ich die Funktionsweise aber noch nicht verstanden. RoboPro steuert das Ganze, liest Bits und verarbeitet die nach festen Regeln, und schreibt in den Bitspeicher zurück? Wie funktioniert dann die Addition, und was genau wird da addiert?
Gruß,
Stefan
 
Thorste_n
13.03.14 16:26
Hallo Stefan,

Ja – ich hatte kein anderes Foto von hinten … Alles in grau – damit baue ich halt und die Eingaben werden halt addiert - also genauer:

Wenn man sich noch nicht mit Turingmaschinen beschäftigt hat wird’s für mich schwierig das zu erklären – ich versuch es.

Zur fundamentalen Bedeutung siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Turingmaschine

An Wikipedia angelehnt:
Formal kann eine deterministische Turingmaschine als 7-Tupel M= (Q, E,T, d, q0, 0, qf) dargestellt werden.

Hier im Modell:
Q= Zustandsmenge je nach Aufgabenstellung (siehe unten Addition q1 bis q5) .
E =Eingabe = = BS nach vorn.
T = Bandalphabet {BS vorn , BS hinten}
d – Wird über eine Überführungsfunktion definiert. Hier als Quintupel definiert siehe unten.
q1 = Anfangszustand
0 = BS hinten
qf = ist der akzeptierende Zustand

Bsp. Addition:

Werden Zahlen in der unären Darstellungsform notiert, so gilt:

Eine beliebige Zahl a ( a ) wird durch a aufeinanderfolgende „1“-en dargestellt,
11 entspricht der „2“ im Dezimalsystem
111 entspricht der „3“ (3 Einsen).

Ziel Addition:
Zwei durch ein „0“ getrennte beliebige unäre Zahlen werden so addiert dass das Ergebnis am Ende als unäre Zahl auf dem Turingband steht.

Also hier 11111

2 + 3
Anfang Turingband: 00001101110000

Ergebnis: 0000111110000

Ein Turingprogramm einer einbändigen Turingmaschine besteht aus einer Menge Q – siehe Oben und Quintupeln d der Form (q, s, s’, d, q’)

- q ist der aktuelle Zustand (im Programm von RoboPro gemerkt siehe unten bsp. Addition)
- s das vom Lesekopf gelesene Zeichen ( siehe Leseeinheit)
- s’ das an die Stelle von s zu schreibende Zeichen ( siehe Schreibmechanik)
- d die Bewegungsrichtung des Lese-/Schreibkopfes, in die das Band nach dem Berechnungsschritt zu bewegen ist {rechts, links, halt}
- q’ der auf den Berechnungsschritt folgende neue einzunehmende Zustand

( in RoboPro als Tabelle umgesetzt):
Die Quintupel der Addition:
(1, 1, 1, R, 1)
(1, 0,1,R, 2)
(2, 1, 1, R, 2)
(2, 0, 0, L ,3 )
(3, 1 , 0 , L, 4)
(3, 0, 0, S, 3)
(4, 1,1,L,4)
(4, 0,0,R,5)
(5, 1,1,H,5)
(5,0,0,H,5)

Bei H = halt ist Schuss.

Die Turingmaschine wurde 1936 vorgestellt. Der Z3 von Konrad Zuse war 1941 der erste universell programmierbare (turingmächtige) Rechner.

Wer mehr über Komplexitätstheorie und die Hintergründe wissen will und warum solche Maschinen-Modelle existieren kann hier weiterlesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Komplexit%C3%A4tstheorie#Die_erweiterte_Church-Turing-These

Gruß
Thorsten
 
Thorste_n
13.03.14 17:34
Ergänzung / Korrektur
BS vorn = 1
und Zustand q0 = q1
 
Dirk Fox
14.03.14 07:57
Hallo Thorsten,
sensationell. Eine Turingmaschine! Programmieren ohne Controller!
Bitte, bitte einen Beitrag für die ft:pedia daraus machen...
Gruß, Dirk
 
Thorste_n
14.03.14 12:45
Hallo Dirk,

Turing (TM) ist wirklich der aktuellste Ansatz um anschaulich und effizient neueste Problemstellungen zu lösen und wird bald in den Verkauf kommen.
Somit wäre ein Beitrag in der ft:pedia der Durchbruch zur Serienproduktion.

Nur an dem grauen Retro-Style muss noch gearbeitet werden – die Rastadapter werden noch durch alte Seilrollen ersetzt.

Manchmal verschweigen aber die Marketingabteilung das allein eine Fakultätsfunktion schon fast 80 Zustände verschlingt und 3! braucht 210 Rechenschritte. 4! 1908 Schritte - 5! ???

Aber da kommt dann das Argument des Verkaufleiters das bis auf polynomielle Faktoren die Turingmaschine zu aktuellen Rechnern z.B. dem chinesische Tianhe-2 mit 33,86 PFlops gleich mächtig ist.

Also bei meinem Prototyp liegen die OP’s / s bei 0,5 Hz. Und die auf die Wort/Bitbreite kommt es ja auch nicht an. Siehe auch Speedup-Theorem: http://de.wikipedia.org/wiki/Speedup-Theorem

Von der O-Notation her bin ich mit der Maschine auf dem Neusten stand der Technik.
Das hört sich gut an.

Leider verschweigt das Management gerne das zur Steuerung selbst ein Controller für die Überführungsfunktion benutzt wird.

Aber das muss nicht sein!

Die Übergangsfunktion kann man auf Transitionsgraphen abbilden.

Über ein Schaltwerke für endliche Automaten kann man mit z.B. einigen ft Stufenschalter und deren Verkabelung + Taktgeber die Programmierung vornehmen. Da muss man noch die Fotowiderstände durch Schalter ersetzen.
Schaltwerke für endliche Automaten:
http://www.emu-online.de/imd3kap6.pdf

Oder gleich über Pneumatik und Schlauchverbindungen programmieren.
Das hat schon jemand umgesetzt:
http://texttheater.net/mechanische-turingmaschine
Da kann man dann auch mit Luftschranken (s. Festo Pneumatik) arbeiten.

Die Stöpsel-Programmierung ist halt recht aufwändig, ist aber ein ganz neues UI–Erlebnis.
Das könnte man auch gut in Volkshochschulkursen anbieten.

Also zur Stöpsel-Programmierung kann ich gerne mal einen ft:pedia Beitrag schreiben, aber die TM hab ich nur hochgeladen weil noch keine im Bilderpool war und sie gleich wieder abgebaut wurde.

Gruß
Thorsten
 
Stefan Falk
14.04.17 19:54
Denkst Du noch an den oder die ft:pedia-Beiträge, Thorsten? :-)

Lechzender Gruß,
Stefan
 

Kompressor mit Druck und Vacuumanschluss
Kompressor mit Druck und Vacuumanschluss (fischerfreund)
Eigenbau Spezialteile FT
Kommentare: 3
david-ftc
12.04.17 14:29
Wo kann man den Kompressor bestellen? Wie groß ist die Vakuumleistung? Ist sie besser als die der "Vakuumpumpe" (die zwei-Zylinder Konstruktion, bei der der eine Zylinder den anderen betätigt) aus den Pneuvac / Electro Pneumatic Baukästen?

Gruß,
David
 
fischerfreund
12.04.17 17:26
Ich habe den auf der Intermodellbau in Dortmund gekauft.10 euro das Stück.Da gab es auch grössere.Deie nächste grösse hatte 1 bar.Bei dem steht nichts drauf.Aber er ist sehr stark im Druck und Vacuum.Man brauch schon richtig kraft um die Kolbenstange festzuhalten.Die Ft lösung ist da wesentlich schwächer.
 
david-ftc
14.04.17 14:56
Danke. Klingt interessant.
 

Seite 1 2 3 4 5 6 7