ftCommunity | Kommentarübersicht


Bilder mit den neuesten Kommentaren:

Platine
Platine (DirkW)
fischertechnik Stammtisch Hannover 31.10.2017
Kommentare: 5
Stefan Falk
06.11.17 16:43
Was macht die, bitte? Blinken?

Gruß,
Stefan
 
DirkW
06.11.17 21:29
Hallo Stefan,

Thomas Triceratops hat einen Silberling auf Mini-Format geschrumpft.
Welchen, weiß ich nicht mehr genau.

Gruß
Dirk
 
ThanksForTheFish
06.11.17 22:14
Das ist der komplette Grundbaustein auf einem 16 Pin-Sockel.
Chapeau meine Damen und Herren.
 
Stefan Falk
07.11.17 10:34
Nee, ne? Brutal gut. Wo kommen da die Anschlüsse ran? Werden die direkt unten angelötet?

Gruß,
Stefan
 
DirkW
07.11.17 15:44
Nein, unten hat die Platine einen Sockel, mit Pins
zum aufstecken auf ein Steckboard.

Gruß
Dirk
 

Würfel
Würfel (DirkW)
fischertechnik Stammtisch Hannover 31.10.2017
Kommentare: 1
Harald
07.11.17 06:57
Mit römischen Ziffern. Raffiniert!
 

fischertechnik Blume
fischertechnik Blume (DirkW)
fischertechnik Stammtisch Hannover 31.10.2017
Kommentare: 2
ThanksForTheFish
06.11.17 22:44
Diese Blume ist einfach mal so eben spontan auf dem Stammtisch entstanden. Naja, es war ja auch eine Dame anwesend - unsere fischertechnik-Fotografin Silke. Da haben die anwesenden fischertechniker mal gezeigt, dass sie nicht nur funktionale Modelle, sondern auch mal was Hübsches bauen können.
 
Harald
07.11.17 06:55
Au weia! In der Vorschau hatte ich erstmal auf ein Bahnsignal getippt!
 

RGB-LED
RGB-LED (DirkW)
fischertechnik Stammtisch Hannover 31.10.2017
Kommentare: 1
ThanksForTheFish
06.11.17 22:51
Dieses ist eine sehr schöne Idee von DirkW.
Das Unterteil des Leuchtsteins hat insgesamt 4 elektrisch getrennte Anschlüsse.
Einen Minuspol und drei weitere Pole für RGB (Rot, Grün, Blau).
Damit lassen sich bestimmt ganz tolle Lichteffekte programmieren.
 

Magnetmotor
Magnetmotor (DirkW)
fischertechnik Stammtisch Hannover 31.10.2017
Kommentare: 3
Stefan Falk
06.11.17 16:43
Ui, wie ging der denn, ohne Kabel an den E-Magneten? Oder ist der noch in Arbeit?

Gruß,
Stefan
 
DirkW
06.11.17 21:26
Das ist ein Prototyp von einem Elektromotor.

Thema auf dem Stammtisch war hierbei:

Wie kann man dazu den Schleifring gestalten. Ideen waren Drehscheiben verwenden, Kupferrohrstücke sägen und auf Kunststoffachse setzen usw.

Gruß
Dirk
 
ThanksForTheFish
06.11.17 22:39
Ich dachte an 2,5 mm² oder 4 mm² massiven Kupferdraht, der in die Drehscheibe gelegt wird und dann als einteilbarer Schleifring funktionieren könnte.
Die Magneten habe ich dann teilweise während des Stammtischs verdrahtet und er hat auch für zwei bis drei fünftel Umdrehungen dann schon funktioniert.
Die Idee hierbei st, dass durch eine winkelabhängige Umpolung der Elektromagneten diese sich
1. an die Dauermagneten anziehen, wenn sie sich darauf zu bewegen und
2. sich von den Dauermagneten abstoßen, wenn sie sich davon wegbewegen

Die 5 Querstangen waren mal als Stromversorgung für die einzelnen E-Magneten gedacht, aber das System habe ich inzwischen wieder verworfen. Ich habe auch schon eine Idee, wie das besser vonstatten gehen kann.

Auf die Idee mit der inneren Fünferteilung bin ich durch die Dodekaeder-Konstruktion meines Sohnes Florian gekommen.

Die (inzwischen theoretisch gelöste) Schwierigkeit bei diesem Modell ist es, die E-Magneten zum richtigen Zeitpunkt kurz auszuschalten und umgepolt wieder einzuschalten.
Das Ausschalten soll genau dann passieren, wenn sie senkrecht zum Dauermagneten stehen.
Das umgepolte Wiedereinschalten soll dann ca. 5 Grad später passieren, damit sie sich dann vom Dauermagneten auch wirklich wegdrücken können.

Ich verspreche mir von dieser Methode einen relativ hohen Wirkungsgrad des Motors und durch die 5-er Teilung einen ruhigen Lauf.

Ich bin selbst schon gespannt.

Viele Grüße, Ralf
 

fischertechnik Fahrturm
fischertechnik Fahrturm (DirkW)
fischertechnik Stammtisch Hannover 31.10.2017
Kommentare: 1
ThanksForTheFish
06.11.17 22:23
Der Fahrturm von Herbert Hirt hat eindrucksvoll dargestellt wie potenzielle Energie wieder über einen Generator (sprich Motor) in elektrische Energie umgewandelt wird.
 

Würfel
Würfel (DirkW)
fischertechnik Stammtisch Hannover 31.10.2017
Kommentare: 1
ThanksForTheFish
06.11.17 22:20
Ein Ikosaeder, wie er auch schon auf der Nord-Convention zu sehen war und ein vor kurzem erst entstandener Dodekaeder. Beide aus der Feder von meinem mittleren Sohn Florian.
Beide (Spiel)Würfel sind mit einem Zahlencode auf den flachen Seiten ausgestattet, damit man den Würfel auch ablesen kann. Die gegenüberliegenden Summen ergeben immer die selbe Summe - also 21 beim Ikosaeder und 13 beim Dodekaeder.
 

fischertechnik Fahrturm Details
fischertechnik Fahrturm Details (DirkW)
fischertechnik Stammtisch Hannover 31.10.2017
Kommentare: 2
Stefan Falk
06.11.17 16:42
Das Innenzahnrad als Lagerungsbauteil - interessant. Aber da fehlt noch eine Kette oder ein Zwischenzahnrad, oder?

Gruß,
Stefan
 
DirkW
06.11.17 18:54
Stimmt, Stefan gut aufgepasst. ;-)

Die Kette sprang oft ab, weil zu lose.

Das Modell funktioniert als eine Art Generator.
Mit dem Taster links wird der Stromkreis geschlossen und der Motor fährt entlang der Zahnstange nach oben. Anschließend, durch die Schwerkraft, fährt der Motor runter und
erzeugt einen Strom, der die Lampe zum brennen bringt.

Damit hat Herbert seiner Tochter einen Dynamo erklärt.

Gruß
Dirk
 

Seite 1 2 3 4 5 6