Abfrage

Konstruiert und fotografiert von Andreas Tacke.
Hochgeladen am 31.10.2010, 17:32 von TST.  3 / 3

Schlagworte: Gabellichtschranke

Durch den 5mm breiten Ausschnitt kann man auch mit einer Kette Impulse abfragen. Somit läßt sich mit einer gespannten Kette eine absolut Messung bei Linearbewegungen machen,

robvanbaal (31.10.2010, 18:30:34)

Genial…

Udo2 (31.10.2010, 19:20:17)

Hallo Andreas und Rob Ja und nein. Die Toleranzen der ft-Kette (Teilung) und die hierbei erforderliche trumfreie (schlupffrei aber schwergängig) Spannung müssen leider als negative Einflüsse gesehen werden. Da wäre eine direkte Impulsabnahme am Z20 schon besser. Gruss, Udo2

TST (1.11.2010, 08:29:07)

Hallo Udo2

Ich denke das die Toleranzen sich noch im Rahmen bewegen. Wer versucht mit ft 3 Stellen hinterm Komma zu arbeiten wird meist enttäuscht. Wir sollten nicht Vergessen, fischertechnik ist und bleibt ein Spielzeug, auch wenn wir Profis dieses oft zweckentfremden

Udo2 (1.11.2010, 10:44:39)

Hallo Andreas, mein Kommentar war nur eine qualitative Bewertung und keine quantitative mit 3 Stellen hinter dem Komma :o) Beim baukastenübergreifenden Modellbau geht es halt auch oft darum, die “Genauigkeit des Spielzeugs” nicht unnötig zu verschenken bzw. die Motoren zu belasten … Und auch mal quantitativ betrachtet, könnte hier in Abhängigkeit der Pulszahl eine Kommastelle hinter dem Komma gerundet durchaus zur Veränderung der Stelle vor dem Komma und damit zum “Wandern” von Impulsen führen. Gruss, Ingo